Lantana 

von Andrew Bovell

 

Unerwartete Begegnungen, zwei Paare, die mit der Möglichkeit eines Seitensprungs experimentieren und zwei Frauen, die unter unerklärlichen Umständen plötzlich verschwinden. Was anfangs anscheinend nichts miteinander zu tun hat, verbindet sich schließlich in einem unergründlichen und gefährlichen Geflecht – toxisch und stachlig wie die namengebende Pflanze „Lantana“. Aus kleinen, sich raffiniert entwickelnden Szenen entfalten sich allmählich komplexe Geschichten, die dem Zuschauer erst nach und nach ihre vielschichtigen Beziehungen offenbaren.
„Lantana“ von dem australischen Dramatiker Andrew Bovell erzählt von der dunklen Seite der Liebe – von Unachtsamkeit und Betrug, Vereinsamung und Leiden  innerhalb von Beziehungen. Das „Theater Zwischenton“ bringt nun dies faszinierende und eindrücklich emotionale Stück, das auch im deutschsprachigen Raum begeistert aufgenommen wurde, auf die Bühne.

 

 

Fotos: Marc Kleine-Kleffmann

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Theater Zwischenton